Kostenschätzung kryogener Anlagen zur Gewinnung von Flüssigwasserstoff

Stuttgart

Wissenschaft & Forschung

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Das Institut für Technische Thermodynamik des DLR forscht mit über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Gebiet effizienter und ressourcenschonender Energiespeicher und Energiewandlungstechnologien der nächsten Generation.

Die Forschungsgruppe Techno-ökonomische Analyse der Abteilung Energiesystemintegration in Stuttgart untersucht die Speicherung, den Transport und die Bereitstellung erneuerbarer Energie in stofflicher Form, u.a. als komprimierter Wasserstoff, Flüssigwasserstoff sowie in chemisch gebundener Form.

Für Projekte im Bereich Wasserstoffinfrastruktur an Flughäfen und anderen Energieverbrauchern suchen wir Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für unten genannte Themenbereiche:

  • Entwicklung einer Methodik zur Kostenschätzung von Anlagen zur Gewinnung und Handhabung von Flüssigwasserstoff
  • Entwicklung einer standardisierten und transparenten Methodik zur techno-ökonomischen Bewertung von kryogenen Wasserstoffanlagen
  • Anwendung von Simulations-Tools zur Abbildung von Prozessen zur Gewinnung, Handhabung und Lagerung von Flüssig- und Druckwasserstoff (Prozesssimulation mit Aspen Plus/HYSYS)
  • Implementierung neuer Funktionalitäten in TEPET (VBA-Programmierung)
  • Konzeptentwicklung und techno-ökonomische Bewertung einer Wasserstoffinfrastruktur an Flughäfen
  • Bewertung und Optimierung unterschiedlicher Verfahrenskonzepte mittels stofflicher und thermischer Integration der einzelnen Komponenten und Teilprozesse des Gesamtprozesses sowie zur Identifikation geeigneter Betriebsszenarien nach technischen Kriterien wie Gesamtwirkungsgrad, Flexibilität und Sicherheit
  • Identifikation optimierter Prozesskonzepte und Geschäftsmodelle unter Berücksichtigung und Festlegung der sicherheits- und verfahrenstechnischen Randbedingungen

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Fachrichtung Energie-, Umwelt-, Verfahrenstechnik o. ä.
  • vertiefte Kenntnisse in der verfahrenstechnischen Kostenschätzung
  • vertiefte Kenntnisse der VBA-Programmierung zur Weiterentwicklung des In-house-Werkzeuges TEPET
  • ausgeprägte analytische Fähigkeiten und Leidenschaft für innovative Forschung
  • hohes Maß an Eigeninitiative und Selbstständigkeit
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (verhandlungssicher) in Wort und Schrift
  • idealerweise langjährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der Energietechnik
  • langjährige Simulationserfahrung mit einschlägiger kommerzieller Software (Matlab, Aspen Plus/HYSYS) wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job-Infos
Berufsfelder
Entwicklung
Forschung
Studienfächer
Energie- & Umwelttechnik
Verfahrenstechnik
Abschluss
Master/Diplom
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Profil132 ING-Jobs
Auszeichnungen