Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Entwicklung kompakter Satellite-Laser-Ranging Systeme (miniSLR)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Stuttgart

Top
Job-Infos

Berufsfelder

  • Entwicklung
  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Luft- & Raumfahrttechnik
  • Weitere Ingenieurwissenschaften

Abschluss

  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Stuttgart
Stellenbeschreibung

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Am Institut für Technische Physik werden Lasersysteme für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt sowie in den Bereichen Sicherheit und Verteidigung entwickelt. An den Institutsstandorten Stuttgart und Lampoldshausen bearbeiten Wissenschaftlerinnen, Ingenieurinnen und Technikerinnen interdisziplinär Fragstellungen zu den Schwerpunkten Detektion und Beseitigung von Weltraumschrott, Laser-Ferndetektion, laserbasierte Messsysteme für die Luftfahrt sowie Lasereffektoren hoher Reichweite.

In einem dieser genannten Schwerpunkte entwickelt und betreibt das Institut für Technische Physik Forschungsobservatorien und Bodenstationen an geeigneten Standorten zur laserbasierten Ortung von orbitalen Objekten, welche sich vorzugsweise im niedrigen Erdorbit auf Bahnhöhen bis zu 2000 km befinden. Die Motivation der Technologieentwicklung ist primär, die Bahnen dieser Objekte genau bestimmen zu können.

Im Falle der Ortung von Satelliten, welche mit Retroreflektoren ausgestattet sind, kommt man mit geringen Pulsenergiewerten im Lasertransmitter aus, bedingt durch die die gerichtete Reflektion dieser Retroreflektoren. Diese Technologie wurde am Forschungsobservatorium Uhlandshöhe in Stuttgart entwickelt und wird an der kompakten Bodenstation (miniSLR) konsequent fortgesetzt.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden ein Lasertransmitter und Empfangssystem entwickelt, in Kampagnen getestet und validiert. Basierend auf den Erfahrungen der Messkampagnen wird der Grad der Systemautomatisierung fortlaufend verbessert. Die Station soll in ein vorhandenes, globales Netzwerk aus Laserstationen (ILRS Netzwerk) eingebunden werden.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung in der Fachrichtung Luft- und Raumfahrt, Physik, Technische Optik, o.ä
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Laserphysik und Optik
  • Programmierkenntnisse
  • sehr gute Deutsch- und Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse in Python von Vorteil

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

148 weitere Ingenieur -Jobs bei Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt