Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Virtuelle Testumgebung für die automatisierte FE-Simulation

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Stuttgart

Top
Job-Infos

Berufsfelder

  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Fahrzeugtechnik
  • Luft- & Raumfahrttechnik
  • Maschinenbau

Abschluss

  • Bachelor
  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Stuttgart
Stellenbeschreibung

TÄTIGKEIT: Studien-/ Abschlussarbeit

Ihre Mission:

Das DLR Institut für Fahrzeugkonzepte forscht an neuartigen Fahrzeugstrukturen, die durch intelligenten Leichtbau das Fahrzeuggewicht reduzieren und somit einen Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität leisten sollen. Aufgrund der herausragenden Materialeigenschaften von Faserverbundstrukturen wird ein großes Leichtbaupotential in der verbreiteten Anwendung von faserverstärkten Kunststoffen in der Karosserie gesehen. Hierbei müssen jedoch die Anforderung der Insassensicherheit unter Crashbelastung weiter gewährleistet sein. Bei der Umsetzung eines Crashkonzepts bis hin zur realen Bauteilgruppe werden viele FE-Simulationen durchgeführt deren Ergebnis von einer Vielzahl von Parametern abhängt (Materialkennwerte, Netzgröße, Reibung, uvm). Es werden virtuelle „failure maps“ erstellt um die Grenzen des Konzepts und die Anforderungen an Material, Klebstoff und Geometrie zu benennen. Es werden (iterative) Optimierungen durchgeführt um die Simulation am experimentellen Versuch zu kalibrieren oder um Bauteile besser auf deren Anforderungen auszulegen. Die Simulation setzt sich hierbei meist aus drei Komponenten zusammen: einer starren (Stütz-/Aufnahme-)Struktur, einem Probekörper und einem Lasteinleitungselement.

Ziel dieser Arbeit ist der Aufbau einer virtuellen Umgebung für die schnelle, parametrisierte Erstellung von LS-DYNA Input Decks anhand von (in einer Bibliothek) hinterlegten Komponenten. Die Berechnung auf dem DLR Berechnungscluster sowie die Darstellung der Ergebnisgrößen in Abhängigkeit der modifizierten Parameter sollen automatisiert in Diagrammen dargestellt werden. Anschließend soll das Tool angewendet werden für die Auslegung von Faserverbund-Sandwichbauteilen zur Energieabsorption. Die Arbeit ist ohne Vergütung.

Inhalt der Arbeit :

  • Recherche zu relevanten Prüfverfahren
  • Einarbeiten in die Crashberechnung mit LS-DYNA
  • Konzepterstellung und Aufbau einer virtuellen Testumgebung (Automatisierungsprozesse und GUI)
  • Einbinden von Optimierungsprozessen (LS-OPT)
  • Anwendung und Anpassung der Testumgebung an diverse Strukturoptimierungen auf allen Ebenen der Testpyramide
  • Präsentieren der Ergebnisse

Ihre Qualifikation:

  • Studierende aus den Bereichen Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik, o.ä.
  • Interesse und Kenntnisse im Bereich der FE-Simulation sowie der Strukturoptimierung (LS-DYNA)
  • Interesse und Kenntnisse im Bereich der Programmierung (Python)
  • gründliches, zuverlässiges und selbstständiges Arbeiten
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

148 weitere Ingenieur -Jobs bei Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt