Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Vertreter/in deutscher Interessen in internationalen Gremien der Europäischen Kommission (w/m/d)

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Bonn

Top
Job-Infos

Berufsfelder

  • Entwicklung
  • Qualitätsmanagement

Gewünschte Studienfächer

  • Elektrotechnik
  • Informationstechnik
  • Luft- & Raumfahrttechnik
  • Weitere Ingenieurwissenschaften

Abschluss

  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Bonn
Stellenbeschreibung

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Das im DLR angesiedelte Raumfahrtmanagement (RFM) erfüllt mit seinen über 300 Beschäftigten in Bonn die Aufgabe der deutschen Raumfahrtagentur und setzt in dieser Funktion die Raumfahrtstrategie der Bundesregierung um. Das Raumfahrtmanagement integriert die deutschen Raumfahrtaktivitäten auf nationaler und europäischer Ebene und vertritt im Auftrag der Bundesregierung die deutschen Raumfahrtinteressen weltweit. Zu den Aufgaben gehören insbesondere die Konzeption und Umsetzung des nationalen Raumfahrtprogramms sowie die Steuerung der deutschen Beiträge für die Europäische Weltraumagentur ESA und die Europäische Organisation zur Nutzung meteorologischer Satelliten (EUMETSAT).

Die Abteilung Robotik, Digitalisierung und KI fördert Technologieentwicklungen, die die Konstruktion und Funktion zukünftiger Raumfahrzeuge und die technologische Unabhängigkeit der europäischen Raumfahrt verbessern können. Im nationalen Rahmen begleiten wir dabei die ausgewählten Projekte und Vorhaben in der Regel von der anwendungsorientieren Grundlagenforschung bis hin zur Flugverifikation der neuen Technologie. Gleichzeitig tragen wir zur Entwicklung der Raumfahrttechnologie im europäischen Rahmen bei, indem wir in Gremien der ESA und der Europäischen Kommission (EK) mitarbeiten.

Als Mitarbeiter/in der Gruppe Automation und Robotik werden Sie als Vertreter/in des RFM in einem international besetzten Konsortium an dem von der EK finanzierten Projekt "Plan European Roadmap and Activities for Space Exploitation of Robotics and Autonomy" (PERASPERA) mitarbeiten. PERASPERA unterstützt die EK bei der programmatischen Ausrichtung ihrer Forschungsförderung im Bereich der Raumfahrtrobotik. Sie werden sowohl als Delegierte/r mit Entscheidungsbefugnis in dem Leitungsgremium von PERASPERA mitwirken, als auch als Arbeitspaket- und Aufgabenleiter/in zum Erfolg des Projektes beitragen.

Zudem initiieren, steuern und begleiten Sie verantwortlich innovative Entwicklungsvorhaben aus dem Gebiet der Raumfahrtrobotik. Sie bewerten Projektvorschläge und Förderanträge aus Industrie und Forschung und erarbeiten Empfehlungen zur Umsetzung der Vorhaben unter Berücksichtigung der programmatischen und budgetären Randbedingungen des Raumfahrtprogramms. Bei Auftragsvergaben erstellen Sie Ausschreibungsunterlagen, bewerten die Angebote, begleiten den Arbeitsfortschritt und bewerten die erzielten Ergebnisse.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium vorzugsweise der Studiengänge Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik oder Informatik auf Diplom-/Masterebene oder vergleichbare Qualifikation
  • berufliche Erfahrung in der Konzeption und Realisierung von Raumfahrtprojekten
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit anderen Raumfahrtagenturen (z. B. ESA) im Bereich der Technologieentwicklung
  • ausgeprägte strategische, analytische, konzeptionelle und kommunikative Denkweise
  • Fähigkeiten um erfolgreich Verhandlungen im internationalen Umfeld zu führen
  • einwandfreie Deutschkenntnisse
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Die Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung gem. Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes wird vorausgesetzt.
  • gute Kenntnisse der Gesetze, Vorschriften und Standards, die zur Erfüllung der Agenturaufgaben angewandt werden müssen sind wünschenswert
  • von Vorteil sind betriebs- oder volkswirtschaftliche Kenntnisse, z. B. aus einer kaufmännischen Zusatzausbildung
  • idealerweise nachgewiesene Fähigkeit zur Systembewertung, z. B. durch eine Ausbildung zum/r Systemingenieur/in
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission im Bereich der Technologieentwicklung ist von Nutzen
  • Teamfähigkeit ist ideal

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

148 weitere Ingenieur -Jobs bei Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt