Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Simulation eines Thermoplast-Schweißprozesses

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Augsburg

Top
Job-Infos

Berufsfelder

  • Entwicklung
  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Luft- & Raumfahrttechnik

Abschluss

  • Master/Diplom
  • Promotion

Einsatzorte

  • Augsburg
Stellenbeschreibung

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Die Abteilung „Automatisierung und Qualitätssicherung in der Produktionstechnologie“ des Instituts für Bauweisen und Strukturtechnologie befasst sich mit der Entwicklung von Produktions- und Qualitätssicherungstechnologien für Leichtbaustrukturen für den Einsatz in lasttragenden Strukturbauteilen für Luftfahrzeuge und terrestrische Fahrzeuge. In Kooperation mit der deutschen Industrie (Luftfahrt, Raumfahrt u.a.) werden Projekte bearbeitet um integrierte Produktionstechnologien mit verbesserter Leistung, höherer, konstanter Bauteilqualität und geringerem wirtschaftlichen Aufwand zu entwickeln

Um die Forschungsergebnisse für die Luftfahrtindustrie nutzbar zu machen, ist die Abteilung in das Zentrum für Leichtbau und Produktionstechnologie (ZLP) eingegliedert. Die Abteilung bildet gleichzeitig den DLR-Standort Augsburg. Das ZLP befasst sich vorwiegend mit der Umsetzung und Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Fertigungs- und Prüftechnologien unter den Aspekten Automatisierung und Serientauglichkeit in der Luftfahrt. Das ZLP wird in Fragen der Technologieentwicklung und der Grundlagenforschung vom Institut in Stuttgart unterstützt

Ziel(e)/Hauptaufgaben der Stelle:

  • Entwicklung eines Materialmodells zur Simulation des elektrischen Widerstandsschweißprozesses unter Berücksichtigung des Kristallisationsverhaltens
  • Entwicklung von Verfahren und Methoden zur Vorhersage der Festigkeit der Schweißverbindung anhand des Kristallisationsverhaltens in Zusammenarbeit mit den wissenschaftlichen Fachgruppen am ZLP Augsburg
  • Wissenschaftliche Bearbeitung von Forschungsaufgaben im Bereich der Simulation des Widerstandschweißen thermoplastischer
  • Faserverbundwerkstoffe mit Ziel der prozessbegleitenden Integration einer Simulation und der damit verbundenen Vorhersage der Festigkeit

Grundkompetenzen und Gestaltungswille im Bereich der Digitalisierung wird erwünscht - Die Promotion wird erwünscht

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossene Hochschulausbildung (Uni/FH), Diplom oder Master in Fachrichtung Leichtbau- und Faserverbundtechnologie
  • praktische Erfahrungen bei der Auslegung und Durchführung von Schweißtechnologien für thermoplastische Faserverbundwerkstoffe (z.B. PPS, LM-PAEK, PEEK)
  • Erfahrung in der Simulation und Umsetzung von Kristallisationsmodellen (z.B. Nakamura-Ziabicki-Modell)
  • Verständnis der für die Verbindungstechnologie relevanten physikalischen und maschinenbaulichen Fragestellungen.
  • sehr gute Kenntnisse in CATIA V5
  • gute Kenntnisse in Simulationsumgebungen wie ABAQUS und ANSYS
  • gute Kenntnisse der Programmiersprachen C++, MATLAB und Python

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

125 weitere Ingenieur -Jobs bei Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt