Bildverarbeitungsverfahren für Hyperspektraldaten und Kalibrierung der Mission EnMAP

Weßling

Wissenschaft & Forschung

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Am Institut für Methodik der Fernerkundung werden wissenschaftliche Verfahren zur Verarbeitung von hyperspektralen Bilddaten entwickelt. Diese Daten enthalten detaillierte quantitative und qualitative Informationen über einzelne Objekte und Klassen auf der Erdoberfläche, welche aus der Vielzahl von Spektralkanälen extrahiert werden. Das Institut ist weiterhin mitverantwortlich für das Bodensegment und damit den Betrieb der spektral und geometrisch hochaufgelösten Satellitenmission EnMAP und hier im speziellen für die Kalibrierung und Korrektur der Produkte basierend auf operationellen Software-Prozessoren.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

Realisierung von Bildverarbeitungsverfahren für Hyperspektraldaten

  • Literaturrecherche zu aktuellen wissenschaftlichen Verfahren im Bereich der hyperspektralen Fernerkundung
  • Konzeption wissenschaftlicher Algorithmen zur systematischen und radiometrischen Kalibrierung und Korrektur von Hyperspektraldaten
  • Realisierung (Produktion und Testen mit detaillierter Dokumentation) wissenschaftlicher Software aus den o.g. Verfahren, Algorithmen und deren Anwendung auf Datensätze aus unterschiedlichen Quellen
  • Integration der Software in das hauseigene Bildverarbeitungssystem XDibias
  • Ergebnisdokumentation und Erstellung von wissenschaftlichen Berichten und Veröffentlichungen

Kalibrierung der Mission EnMAP während des Betriebs

  • Konzeption wissenschaftlicher Methoden im Rahmen des (Software) System Engineering im Bodensegment der satellitenstützten hyperspektralen Mission EnMAP
  • Realisierung und Betrieb von (operationellen) Software-Prozessoren zur systematischen und radiometrischen Verarbeitung hyperspektraler Kalibrierungs- und Erdbeobachtungsdaten innerhalb von EnMAP
  • Vorbereitung und Durchführung der EnMAP Commissioning und Routine Phase bezüglich der o.g. Methoden, Verarbeitung und deren kontinuierlicher Justierung
  • detaillierte Dokumentation der Ergebnisse sowie Präsentation mit Teilnahmen an EnMAP Begutachtungen
  • Analyse und Vergleich der Ergebnisse mit denen aus EnMAP Validierungskampagnen und anderer Missionen

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Physik, Raumfahrttechnik, Informatik oder einer verwandten Fachrichtung
  • sehr gute Kenntnisse in der Bildverarbeitung
  • sehr gute Kenntnisse in der Programmiersprache Python und mindestens einer der folgenden: C/C++, Java, Python
  • Erfahrung in der Entwicklung von Anwendungen unter Linux
  • Kenntnisse im Maschinellen Lernen (Tensorflow, CUDA), Computer Vision (OpenCV) und Geodaten (gdal) Bibliotheken
  • gute Kenntnisse im Software System Engineering
  • Erfahrung in der Publikation von begutachteten Beiträgen zu Konferenzen und Zeitschriften
  • sehr gute Englischkenntnisse

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job-Infos
Berufsfelder
Entwicklung
Forschung
Studienfächer
Informationstechnik
Luft- & Raumfahrttechnik
Abschluss
Bachelor
Master/Diplom
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Profil136 ING-Jobs
Auszeichnungen