Bauingenieur*in (m/w/d) im Aufgabengebiet der Grundstücksanschlussleitungen

Dortmund

Home-Office
Öffentlicher Dienst

Der Rat der Stadt Dortmund hat entschieden, dass die ca. 95.000 privaten Grundstücksanschlussleitungen im Stadtgebiet über einen Gesamtzeitraum von rund 30 Jahren von der Stadtentwässerung auf Funktionstüchtigkeit überprüft werden. Auf den ersten Blick eine Mammutaufgabe, auf den zweiten allerdings eine große Chance, nicht nur die Stadtentwässerung in den positiven Fokus zu rücken, sondern auch unsere Bewerber*innen.

Warum aber diese Untersuchungen? Wir verschaffen uns einen einmaligen Überblick über den Zustand der privaten Leitungen, deren Verlauf und Zustand weitgehend unbekannt sind. Das klingt spannend, erfordert Geschick und ein gutes Detektivnäschen. Die Ergebnisse der Kamerauntersuchungen müssen dann von Ihnen ausgewertet und mögliche Schäden klassifiziert werden – aber das ist nur ein Teil der spannenden Arbeit. Sie beraten und erklären den Betroffenen die möglichen Sanierungsmaßnahmen und lernen on the job mit Menschen umzugehen, haben einmalige Gelegenheiten, hautnah Kommunikation und Mediation nicht nur mitzuerleben, sondern auch durch unsere Mitarbeitenden intensiv zu erlernen. Und wenn es zu verwaltungslastig wird? Gar kein Problem: Durch unsere Verwaltungskräfte haben Sie auch hier immer jemanden an Ihrer Seite.

Wieso ist es so wichtig, auf die Suche nach schadhaften Grundstücksanschlussleitungen zu gehen? Ganz einfach: Schnell können im Verkehrsraum Senken oder sogar Tagesbrüche in der Straßenoberfläche entstehen, sodass sich Personen- und Sachschäden ereignen können. Dazu schützen wir gemeinsam die Umwelt – kein Abwasser mehr, welches aufgrund schadhafter Leitungen in das umliegende Erdreich dringt und schließlich unsere Umwelt belastet.

Daneben nutzen wir den Kontakt zu betroffenen Bürger*innen um über weitere Themen der Grundstücksentwässerung zu beraten. Erinnern Sie sich noch an die vergangenen Starkregenereignisse im letzten Sommer, bei denen dutzende Keller vollgelaufen sind? Hier hat sich mal wieder gezeigt, dass bei der privaten Grundstücksentwässerung teilweise gravierende Mängel beim Rückstauschutz und beim Schutz vor oberflächlichen Überflutungen vorliegen. Durch gezielte Beratung und Sensibilisierung für diese Themen leisten Sie einen wertvollen Beitrag zu einer klimafesten Grundstücksentwässerung in Dortmund.

Die Ausschreibung richtet sich an Beamt*innen des bautechnischen Dienstes, der Laufbahngruppe 2, Ämtergruppe des 1. Einstiegsamtes der Gemeinden in NRW bzw. an Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor-Absolventen*innen der Fachrichtung Bauingenieurwesen, Vertiefungsrichtung Siedlungswasserwirtschaft sowie an Absolventen*innen mit entsprechendem Bachelor-Abschluss oder Diplomingenieure*innen (FH) einer ähnlichen/vergleichbaren Fachrichtung.

Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 11 des TVöD (AT/Ing) bzw. A 12 LBesO NRW bewertet.

Sie verstärken unser Team mit diesen Aufgaben:

  • Wir erhalten in regelmäßigen Abständen Untersuchungsvideos aus den Befahrungen der Grundstücksanschlussleitungen. Und ab diesem Zeitpunkt beginnt der spannende Teil des Jobs: Sie klassifizieren evtl. vorhandene Schäden anhand des Bildreferenzkatalogs und bringen Ihre Erfahrungen mit ein
  • Lust auch mal das Büro zu verlassen? Gerne – denn Sie haben die Möglichkeit, hautnah und vor Ort die Beratung von Grundstückseigentümer*innen zu übernehmen (über Möglichkeiten der Schadensbehebung, Schutz vor Rückstau, Objektschutz, anderer Umgang mit Regenwasser). Bringen Sie Ihre kommunikativen Fähigkeiten mit ein. Und wenn Sie dahingehend noch etwas Unterstützung brauchen, kein Thema: Unser Team ist hervorragend geschult und bringt Ihnen alles Weitere bei!
  • Sie haben die einmalige Gelegenheit bei der Weiterentwicklung des noch sehr neuen Aufgabengebietes zur Untersuchung der Grundstücksanschlussleitun-gen mitzumachen – Pionierarbeit und Kreativität von Beginn an!
  • Sie arbeiten aktiv bei der Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen in den jeweiligen Untersuchungsgebieten mit – z.B. wenn es um spannende Bürgerversammlungen geht oder Infoveranstaltungen professionell aufbereitet werden. Damit meinen wir nicht, dass man den Kund*innen Flyer in die Hand drückt – sondern aktiv dabei ist, sich austauscht, informiert und vor allem zuhört.
  • Sie bringen sich bei der Erstellung von Fachinformationen und Flyern ein – heutzutage geht schließlich nichts mehr ohne anschauliches Infomaterial. Auch hier gilt: Sie dürfen gerne kreativ sein!

Dieses Profil zeichnet Sie aus:

  • Sie haben bereits das Wissen zur Beurteilung und Einstufung von Schadensbildern und der Sanierung privater Abwasseranlagen? Falls nicht, besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an entsprechenden Schulungen (z.B. Kanalsanierungsberater). Außerdem hat unser Team eine sehr hohe Expertise, so dass Sie von Minute Eins an von uns unterstützt werden.
  • Sie können sich in Menschen gut einfühlen? Erkennen Bedürfnisse und können aktiv zuhören? Empathie spielt bei uns eine entscheidende Rolle, schließlich arbeiten wir sehr eng mit Menschen zusammen.
  • Sie besitzen die Fähigkeit technische Sachverhalte und Zusammenhänge an Nicht-Fachleute zu vermitteln? Überzeugen Sie uns!
  • Sie verfügen über gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit? Schließlich wollen Sie ja auch bei unseren Kund*innen glänzen.
  • Sie identifizieren sich mit dem Spruch: „Das Team ist der Star“?
  • Sie haben Lust darauf, auch über den Tellerrand zu schauen und offen für neue Berufsgruppen zu sein?

Diese Angebote leisten wir als Arbeitgeberin für Sie:

  • ein exzellentes Team aus verschiedenen Berufsgruppen, in dem Zusammenarbeit und Zusammenhalt „groß“ geschrieben wird. Bei uns lernt man auch für das eigene Leben.
  • Selbstständigkeit ist eine wichtige Eigenschaft – nach kurzer Einarbeitung können Sie selber entscheiden und Aufgaben eigenverantwortlich wahrnehmen
  • Von Beginn an achten wir auf eine gut strukturierte Einarbeitung mit Spaß, Wille und Kreativität
  • Sie wollen sich weiterbilden? Immer gerne doch: mit bedarfsgerechten Fortbildungsmöglichkeiten nach Absprache
  • Jeden Tag ins Büro? Auch hier nutzen wir die Chancen dieser Pandemie: die Möglichkeit zum Mobilen Arbeiten ist natürlich gegeben
  • familienfreundliche Arbeitsbedingungen – wir können über alles reden
  • Sie brauchen was zur Stärkung? Bei uns in der Kantine möglich!
  • Parkplätze direkt vor dem Gebäude? Ja – eine begrenzte Anzahl wird im Wechsel verteilt.
  • Modernste IT, die auch für das Mobile Arbeiten eingesetzt werden kann? Auch hier ermöglichen wir Ihnen ein zufriedenes Arbeiten
  • Bei uns herrscht ein sehr offener und freundlicher Umgang. Wir pflegen einen überaus intensiven Kontakt, tauschen uns regelmäßig aus und finden es gut, wenn wir auch mal einen gemeinsamen Kaffee trinken.
  • Unsere Tage können um 6 Uhr beginnen, aber auch erst ab halb 9 – wichtig ist, dass jeder genügend Zeit hat, sich in den Tag einzufinden.
  • Offene Kommunikation ist bei uns oberstes Gebot: Wir sprechen alles an, was uns Schwierigkeiten bereitet, aber auch was uns Freude macht. Die Erfolge eines jeden einzelnen sind der Erfolg des Teams.
  • Meetings können bei uns offline sowie online stattfinden – und nein, es redet nicht nur einer, sondern bei uns werden alle Meinungen gehört.
  • Aufgaben werden in der Regel immer so verteilt, dass es thematisch auch passt. Und für ganz wissbegierige Menschen gibt es dann auch weitere Aufgaben – Sie entscheiden, wohin die Reise gehen kann.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, die Aufgaben in Teilzeittätigkeit wahrzunehmen. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann – orientiert an den dienstlichen Erfordernissen – vereinbart werden.

Die Stadt Dortmund ist Trägerin des Prädikats Total E-Quality – Engagement für Chancengleichheit und Diversity. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ebenso erwünscht.

Wir sind eine welt- und kulturoffene Stadt. Es entspricht unserem Selbstverständnis, allen Menschen in der Stadt gleiche Teilhabe und Chancen auf allen Ebenen der Gesellschaft zu ermöglichen. Chancengerechtigkeit, Gleichstellung und der Umgang mit Interkulturalität sind daher notwendige und unverzichtbare Elemente unseres Verwaltungshandelns. Wir erwarten daher von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, dass sie sich mit dieser Zielsetzung identifizieren.

Job-Infos
Berufsfelder
Projektmanagement
Qualitätsmanagement
Studienfächer
Bauingenieurwesen
Abschluss
Bachelor
Master/Diplom
Unternehmen
Stadt Dortmund
Profil2 ING-Jobs