Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Modellbasierte Bewertung der Resilienz maritimer Infrastrukturen

Bremerhaven

Wissenschaft & Forschung
company visual

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Das DLR-Institut für den Schutz maritimer Infrastrukturen ist eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung, die sich der maritimen Sicherheit widmet. Ein Hauptziel der Aktivtäten des Institutes ist es, maritime sozio-technische Infrastrukturen und deren Betrieb resilienter zu gestalten. Dies wird erreicht, indem man diese Systeme befähigt, Bedrohungen zu erkennen, sich auf diese einzustellen und ihnen in effizienter Form entgegenzuwirken.

In diesem Zusammenhang besteht eine Ihrer Hauptaufgaben darin, den Betrieb maritimer Infrastrukturen in adäquater Form zu modellieren. Die resultierenden Modelle sollen es ermöglichen, die Systemresilienz messbar zu machen, indem das Schutzniveau sowie die Fähigkeiten, Störungen zu absorbieren und sich von Ausfällen zu erholen, bewertet werden.

Dies umfasst folgende Teilaufgaben:

  • Dekomposition der Infrastrukturen in ihre funktionalen und technischen Ebenen
  • Berücksichtigung sozio-technischer und cyber-physischer Aspekte
  • Definition von Abhängigkeiten innerhalb und zwischen verschiedenen Ebenen
  • Modellreduktion zur Beherrschung der Systemkomplexität

Letztlich geht es darum, die Resilienz maritimer Infrastrukturen wie Häfen, Terminals und Offshore-Anlagen zu bestimmen und zu erhöhen. Hieraus ergeben sich folgende interessante Forschungsfragen:

  • Wie kann der Ansatz "Resilience-by-design" umgesetzt werden?
  • Wie können die Resilienzmerkmale als technische Anforderungen formuliert werden?
  • Wie können Bedrohungen identifiziert und deren Auswirkungen durch geeignete Rückkopplungen abgemildert werden?
  • Wie können Verbesserungen der Resilienz maritimer Infrastrukturen validiert werden?

Sie veröffentlichen die Ergebnisse Ihrer Arbeit auf renommierten Konferenzen sowie in anerkannten Fachzeitschriften und repräsentieren damit das Institut auf nationaler und internationaler Ebene. Je nach Qualifikation haben Sie die Möglichkeit, Masterarbeiten und Dissertationen zu betreuen. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben, wobei wir Sie sehr gerne und kompetent unterstützen.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Universitätsdiplom oder Master) in einem ingenieurwissenschaftlichen Bereich (z.B. Automatisierungstechnik, Elektrotechnik, Regelungstechnik, Maschinenbau) oder naturwissenschaftlichen Bereich (z.B. Mathematik, Technomathematik)
  • Kenntnisse in der Entwicklung, Modellierung und Simulation von technischen Systemen
  • Grundkenntnisse in der Programmierung von numerischen Analysen (bspw. MATLAB, Octave, Python o.ä.)
  • gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie gute Englischkenntnisse wünschenswert
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft sowie Teamfähigkeit erwünscht

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job-Infos
Berufsfelder
Forschung
Studienfächer
Elektrotechnik
Maschinenbau
Weitere Ingenieurwissenschaften
Abschluss
Master/Diplom
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Profil221 ING-Jobs
Auszeichnungen