Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Weiterentwicklung des aktuellen Luftfahrt-Instandhaltungsstandards (MSG-3)

Hamburg

Wissenschaft & Forschung
company visual

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit, Promotion

Ihre Mission:

Zur Sicherstellung eines sicheren Flugbetriebs sind die so genannten Anweisungen zur Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit (engl.: Instructions for Continued Airworthiness, ICA) – gemäß CS25 Appendix H - ein essentieller Bestandteil des Flugzeugentwurfs- und -zulassungsprozesses. Um die rechtlichen Vorgaben zu erfüllen, wird aktuell die MSG-3 (Maintenance Steering Group – 3rd Generation) Methode genutzt – ein strukturierter Ansatz der Risikobeurteilung zur Ableitung regelmäßig durchzuführender, geplanter Instandhaltungsarbeiten. Wenngleich diese Methode kontinuierlichen Überprüfungen und Revisionen unterliegt, basiert der zu Grunde liegende Analyseansatz auf Flugzeugsystemarchitekturen der 1980er Jahre. In Anbetracht der technologischen Weiterentwicklung und dem Einzug neuer Systemphilosophien - wie der automatisierten Zustandsüberwachung und -vorhersage, Ansätzen des autonomen Fliegens oder alternativer Energieträger - ist es daher erforderlich, auch den entsprechenden Rahmen zur Festlegung des notwendigen Instandhaltungsprogramms anzupassen.

Ziel dieses Projekts ist es daher - auf Basis aktuell existierender Limitierungen zur Definition eines möglichen Instandhaltungsprogramms – ein neuartiges Framework („MSG-4“) zu entwickeln. Dieses soll so ausgerichtet sein, dass ein möglichst breites Spektrum an neuartigen Systemphilosophien und -architekturen (bspw. hybrid-electric/hydrogen-powered aircraft, automatisierte Zustandsüberwachung) und Betriebsarten (bspw. konventioneller Betrieb, Single-Pilot Operation, autonomer Betrieb) mit ihren Implikationen für die Instandhaltungsdurchführung abgebildet werden können.

Konkret beinhaltet dieses Projekt somit die folgenden Arbeitsbestandteile:

  • Einarbeitung in die aktuelle Literatur, um aufkommende Zukunftstechnologien des Flugzeugdesigns zu identifizieren und ihre Auswirkungen auf die Instandhaltungsdurchführung zu untersuchen,
  • Analyse der Limitierungen des aktuellen MSG-3- und Zertifizierungsstandards,
  • Erarbeitung des darauf aufbauendem, angepasstem Framework - im Austausch mit erfahrenen Industrievertretern - und
  • Demonstration der Umsetzbarkeit des definierten Lösungsansatzes sowie Aufzeigen der verschiedenen Wirkmechanismen anhand eines oder mehrerer ausgewählter Anwendungsfälle.

Ihre Qualifikation:

  • wissenschaftlicher Hochschulabschluss der Luft- und Raumfahrttechnik, des Maschinenbaus oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • sehr gute Kenntnisse und/oder Vorerfahrungen in der Luftfahrtinstandhaltung
  • gute Kenntnisse im Flugzeugentwurf bzw. Flugzeugsystemarchitekturen
  • idealerweise Vorkenntnisse zu Zertifizierungsaspekten der Luftfahrzeuginstandhaltung
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • idealerweise Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten in kontinuierlicher Abstimmung mit Projektpartnern
  • strukturierte Arbeitsweise wünschenswert
  • Motivation sich neuartige Themengebiete zu erschließen vorteilhaft

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job-Infos
Berufsfelder
Qualitätsmanagement
Studienfächer
Luft- & Raumfahrttechnik
Maschinenbau
Weitere Ingenieurwissenschaften
Abschluss
Bachelor
Master/Diplom
Unternehmen
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Profil231 ING-Jobs
Auszeichnungen