Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Lotte Kanz, Projektingenieurin

Lotte Kanz

"Egal ob Werkstudent*in, Praktikant*in oder Projektingenieur*in, hier wird jeder gleich behandelt und wertgeschätzt."

Von Lotte Kanz

 

 

„Ich habe bei HI als Werkstudentin im April 2019 angefangen und wurde sehr nett von meinem Team und meinen anderen Kollegen*innen aufgenommen. Hauptsächlich bestand meine Arbeit darin, mich morgens mit meinem Team zu besprechen und ihnen bei verschiedenen Projekten zuzuarbeiten. Seit ich nun Projektingenieurin bin, arbeite ich auch eigenverantwortlich an Projekten.“

Der Verlauf von Lottes Karriere ist ganz typisch für Hitzler Ingenieure. Viele Mitarbeiter*innen fangen bereits zu Studentenzeiten bei HI an und werden anschließend als Projektingenieure*in übernommen. Dies spiegelt sich laut Lotte auch im Klima des Unternehmens wider.

„Teamgefühl und Miteinander sind sehr freundlich und freundschaftlich, es wird zum Beispiel immer zusammen zu Mittag gegessen. Dadurch ist die Arbeitsatmosphäre sehr entspannt und die Zusammenarbeit sehr konstruktiv. Jeder greift jedem unter die Arme, egal ob Werkstudent*in, Projektmanager*in oder Teampartner*in, es wird niemand alleine gelassen.“

Hitzler Ingenieure zeichnet sich durch flache Hierarchien und ein sympathisches Team aus. Lernfähigkeit und den Mut zu haben, Fragen zu stellen sind einige der Eigenschaften, die man mitbringen sollte, wenn man seine Karriere bei Hitzler Ingenieure starten möchte.

„Nachdem ich im Juli 2020 von der Niederlassung München in die Niederlassung Berlin umgezogen bin und in Vollzeit bei HI angefangen habe zu arbeiten, lerne ich jeden Tag sehr viel Neues dazu. Dabei unterstützen mich meine Kollegen*innen und Vorgesetzten durch große Hilfsbereitschaft und eine verständnisvolle Art, was mich motiviert, auch weiterhin bei Hitzler Ingenieure zu arbeiten. Außerdem finde ich es schön, dass sich an dem Umgang trotz meines Positionswechsels nichts geändert hat. Egal ob Werkstudent*in, Praktikant*in oder Projektingenieur*in, hier wird jeder gleich behandelt und wertgeschätzt“.