Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Triebwerksdesign und -integration

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Berlin

Top
Job-Infos

Berufsfelder

  • Entwicklung
  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Luft- & Raumfahrttechnik
  • Weitere Ingenieurwissenschaften

Abschluss

  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Berlin
Stellenbeschreibung

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Das Institut für Antriebstechnik befasst sich mit der Entwicklung von effizienten und umweltfreundlichen Flugzeugtriebwerken und Kraftwerksturbinen. In der Abteilung Triebwerksakustik beschäftigt sich ein Team von ca. 25 Wissenschaftlern mit instationären Phänomenen in Strömungen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Akustik liegt. In den letzten 10 Jahren wurden in unserer Abteilung Methoden entwickelt, um die Lärmemission von Triebwerken bereits in der Vorentwurfsphase zu reduzieren.

Rund 25 Jahre nach dem letzten Flug der Concorde wird erwartet, dass bereits Mitte der 2020er Jahre wieder kommerzielle zivile Überschallflugzeuge auf den Markt kommen. Im kürzlich gestarteten H2020 EU Projekt SENECA werden zivile Überschallflugzeuge hinsichtlich ihres Lande- und Startlärms, ihrer Emissionen und ihrer globalen Klimaauswirkungen untersucht. Das Erreichen von für die Bevölkerung akzeptablen Lärmpegeln ist eine große Herausforderung, da die Reiseleistung und die Lärmemission bei Landung und Start von Überschalltriebwerke entgegengesetzte Designziele darstellen.

Ihre Aufgabe besteht in der ganzheitlichen Untersuchung der Triebwerkskomponenten und der Triebwerksintegration in die Flugzeugzelle im Hinblick auf die Lärmzertifizierungspegel mit Hilfe der im DLR entwickelten empirischen, analytischen und numerischen Werkzeuge. Die Ergebnisse werden mit internationalen Projektpartnern aus Industrie und Forschung sowie mit Zertifizierungsbehörden diskutiert und ausgetauscht.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Weiterentwicklung der hauseigenen Software PropNoise und VIOLIN zur analytischen Vorhersage von Lärmzertifizierungspegeln von Triebwerken
  • Verbesserung der physikalischen Modellierung ausgewählter Fan- und Strahlgeräuschquellen
  • Untersuchung des Lärmminderungspotenzials spezifischer Technologien für Überschalltriebwerke, wie zweistufige Fans mit Einlassleitschaufeln, variable Einlässe und Düsen sowie Mischer-Ejektordüsen
  • Designstudien zur Anzahl der Triebwerke, zur Integration in die Flugzeugzelle, zum Bypass-Verhältnis und zur Reise-Machzahl sowie zur Ermittlung optimaler Kompromisse zwischen Flugreichweite und Lärmemission

Im Rahmen dieser Stelle wird Ihnen die Entwicklung eines Promotionsthemas ermöglicht.

Ihre Qualifikation:

  • Hochschulabschluss (Master oder Diplom) der Ingenieurwissenschaften (Luft- und Raumfahrttechnik, Physikalische Ingenieurwissenschaft oder Vergleichbares)
  • vertiefte Kenntnisse auf dem Gebiet der Turbomaschinen
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der Strömungsakustik, idealerweise Turbomaschinenakustik
  • gute Programmierkenntnisse in gängigen Programmiersprachen wie Python und C++
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Grundkenntnisse der deutschen Sprache von Vorteil
  • hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative im Umgang mit komplexen technischen und wissenschaftlichen Problemen
  • Verständnis komplexe Sachverhalte didaktisch gut und verständlich in Wort und Schrift darzustellen
  • konstruktive und engagierte Arbeitsweise zur der Erreichung der Teamziele
  • Erfahrung auf dem Gebiet der analytischen Modellierung von Vorteil
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der CFD-Simulationen wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

148 weitere Ingenieur -Jobs bei Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt