Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Entwicklung von Konzepten für den Betrieb von Spaceports und Raumfahrzeugen

Braunschweig

Wissenschaft & Forschung

TÄTIGKEIT: Wissenschaftliche Tätigkeit / Projektarbeit

Ihre Mission:

Die zunehmende Kommerzialisierung der Raumfahrt und der sogenannten „New-Space“ führen zukünftig zu deutlich mehr Starts von Raumfahrzeugen. Um diese Starts kurzfristig und von unterschiedlichen Orten aus durchführen zu können, sind automatisierte Prozesse für deren Integration in die bestehenden Verkehrsabläufe des Luftverkehrs notwendig. Das Institut für Flugführung erforscht hierzu Methoden und Verfahren für ein integriertes Management von Luft- und Raumfahrzeugen (Integrated ATM and STM). Ziel ist ein sicherer und effizienter Betrieb von Raumfahrzeugen während Start (Launch) und Wiedereintritt (Re-entry), bei einer minimalen Beeinflussung des konventionellen Luftverkehrs. Hierfür sollen Services entwickelt und eingesetzt werden, die entsprechende Werkzeuge und Funktionen zur Missionsunterstützung umfassen und eine Optimierung der Flugverfahren und der zeitlichen Planung ermöglichen.

Als Teil eines engagierten Teams in der Abteilung ATM Simulation gestalten Sie neuartige echtzeitfähige Informationssysteme, mit denen das Situationsbewusstsein aller involvierten Akteure, wie Raumfahrzeugbetreiber und Flugsicherungen, gewährleistet und die operationelle Handhabung von Raumfahrzeugen und suborbitalen Fluggeräten im Luftraum verbessert werden kann.

Ihre Tätigkeiten umfassen:

  • Recherche und Erarbeitung der operationellen Randbedingungen und Anforderungen an die Start-, Wiedereintritts- und Landephase von Raumfahrzeugen im Luftraum
  • Bewertung existierender Optimierungsstrategien und Entwicklung optimierter Integrationskonzepte
  • Konzeption und Entwicklung echtzeitfähiger Informationssysteme für Planung, Durchführung und Post-Flight Analyse von Start- und Wiedereintrittsereignissen im Luftraum
  • Evaluierung der betrieblichen Auswirkungen auf das europäische Luftverkehrssystem unter Berücksichtigung existierender sowie optimierter Integrationsverfahren
  • Validierung und Bewertung der entwickelten Konzepte und Systeme mit besonderem Fokus auf die Wechselwirkungen zwischen Luft- und Raumflugbetrieb

Die Dokumentation und Präsentation der erzielten Ergebnisse in wissenschaftlichen Berichten, Publikationen und auf wissenschaftlichen Veranstaltungen für die internationale Fachwelt gehören ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Ihre Arbeiten sind eingebettet in Projekte mit nationalen und internationalen Projektpartnern.

Vor diesem Hintergrund bringen Sie idealerweise ein themenübergreifendes Interesse und ein breites Spektrum an Fähigkeiten mit. Sie bewegen sich dabei gerne an der Schnittstelle zwischen Luftfahrt und Raumfahrt und verfügen über Kenntnisse und Erfahrungen in beiden Domänen.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Studiengang Maschinenbau, Luft- und Raumfahrttechnik oder eine vergleichbare Ausbildung (Diplom/Master)
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Raumflugtechnik, Flugführung und/oder Luftverkehrsmanagement
  • sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kenntnisse in der Softwareentwicklung und Programmierung beispielsweise in JAVA und/oder C++/C# wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert.Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können.Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik.Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.