Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

OPTIMA packaging group GmbH

3 Jobs

Top
Unternehmensprofil

OPTIMA gibt Technikbegeisterten ein Zuhause

Packender kann eine Zukunft als Ingenieur, Techniker oder ITler kaum sein als bei Optima. Denn wo immer es etwas zu dosieren, zu füllen, zu verschließen und zu verpacken gibt, kommen die Maschinen- und Softwarelösungen des Sondermaschinenbauers aus Schwäbisch Hall ins Spiel.

Warum Optima?

Warum das Unternehmen seit 1922 immer hält, was sein Name verspricht? Weil die Abfüllanlagen, Verpackungsmaschinen und digitalen Hightech-Lösungen höchsten Ansprüchen genügen – und in den verschiedensten Branchen zur Anwendung kommen. Schon heute begeistert Optima als Technologieführer mit über 2.250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Unternehmen rund um den Globus mit immer neuen Ideen, außergewöhnlicher Qualität und Top-Service. Ob es um pharmazeutische Abfüll- und Verschließanlagen, um Verpackungsmaschinen für Hygieneprodukte und Konsumgüter oder um ähnliche State-of-the-Art-Lösungen geht: Die Verpackungsexperten machen das mit herausragenden digitalen Technologien.
Doch Optima ist noch mehr als ein internationales Technologieunternehmen auf Wachstumskurs mit weltweiten Standorten. Optima ist auch ein Familienbetrieb in dritter Generation und ein zuverlässiger Arbeitgeber, der Technikfreaks ein faszinierendes Zuhause bietet – und diesen gerne das Gefühl gibt, genau am richtigen Platz zu sein.
Optima bietet Studierenden aus technischen und betriebswirtschaftlichen Studiengängen interessante Praxissemester, Werkstudententätigkeiten und spannende Projekte für Abschlussarbeiten. Der Vielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt. Ob Elektrotechnik oder Betriebswirtschaft – Studierende aus den unterschiedlichsten Fachbereichen erhalten dort die Chance, in die Welt des Verpackungsmaschinenbaus einzusteigen. Vom ersten Tag an setzen sie erlerntes theoretisches Wissen in den praktischen Betriebsalltag um und leben ihre Begeisterung im Tagesgeschehen und bei eigenen Projekten aus. Studierenden, die sich für einen Direkteinstieg entscheiden, stehen bei Optima alle Abteilungen eines modernen Industrieunternehmens offen.

Studierende an der Dualen Hochschule erleben bei Optima alles – außer Langeweile. Ein Beispiel: Im Februar hat ein Team von DH-Studierenden auf einem internationalen Makeathon auf Gran Canaria einen Schraubensortierer entwickelt. Internationales Terrain betreten Nachwuchstechniker bei Optima also von Anfang an. Kein Wunder bei einer Exportquote von über 85 Prozent und 14 Niederlassungen in aller Welt.

3 Ingenieur-Jobs bei der OPTIMA packaging group GmbH