Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!

Entdecke Top-Unternehmen bei get in Engineering

  • Schmitt Engineering
    59 Ingenieur-Jobs
  • M Plan
    65 Ingenieur-Jobs
  • BASF
    130 Ingenieur-Jobs
  • Covestro
    11 Ingenieur-Jobs

Prozessingenieur (w/m/d) Technische Betreuung einer elektrochemischen Pilotanlage

Forschungszentrum Jülich
Jülich

Job-Infos

Berufsfelder

  • Entwicklung
  • Forschung

Gewünschte Studienfächer

  • Chemieingenieurwesen
  • Verfahrenstechnik

Abschluss

  • Master/Diplom

Einsatzorte

  • Jülich
Stellenbeschreibung

Kennziffer: 2021-197

Elektrische Energiespeicher sind die Energiespeicher der Zukunft – neben ihrer Anwendung in portablen Geräten, wie Notebooks oder Smartphones, kommen sie heutzutage vor allem in mobilen Anwendungen zum Einsatz. Besonders im Bereich Elektromobilität ist die Entwicklung innovativer und effizienter Speichermedien von vorrangigem Interesse und steht im direkten Zusammenhang mit der Entwicklung einer ökologisch nachhaltigen Verkehrswirtschaft und der damit verbundenen Reduktion von klimaschädlichen Treibhausgasen. Wir, das Helmholtz-Institut Münster Ionenleiter für Energiespeicher (IEK-12), sind ein Institutsbereich des Instituts für Energie- und Klimaforschung (IEK) des Forschungszentrums Jülich und sind an seiner Außenstelle in Münster angesiedelt.
Am IEK-12 in Münster forschen wir an aktuellen Themen der Energiewende und befassen uns schwerpunktmäßig mit der elektrochemischen Energiewandlung- und Speicherung, insbesondere im Hinblick auf neue Batteriekonzepte. Wir widmen wir uns der zentralen Frage, wie bessere Energiespeicher elektrische Energie über lange Zeit auf möglichst kleinem Raum speichern können. Dabei nutzen wir das Verständnis von grundlegenden Vorgängen in der Batterie, um Batteriematerialien weiterzuentwickeln und optimal an bestimmte Anforderungskriterien anzupassen. Auf diese Weise entstehen bei uns die Energiespeicher der Zukunft.

Ihre Aufgaben:

Lithium-Ionen-Batterien gehören zu den am meisten genutzten elektrochemischen Energiespeichern und bieten aufgrund ihrer flexiblen Materialzusammensetzung ein nahezu unbegrenztes Optimierungs- und Weiterentwicklungspotenzial. Daher eignet sich diese Batterietechnologie auch, um Fragen der Energiespeicherung der Zukunft zu lösen. Unterstützen Sie uns in dieser Entwicklung durch Ihre Erfahrung und entwickeln Sie mit uns hochmoderne Batterien.
Ein Forschungsschwerpunkt im Bereich der Lithium-Ionen-Batterien liegt in der Verbesserung der Zyklenstabilität, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Durch die elektrochemische Prozessierung kann der schnellen Alterung entgegengewirkt und so die Lebensdauer erhöht werden. Zu diesem Zweck betreiben wir in Jülich eine elektrochemische Pilotanlage, in der Elektroden kontinuierlich einem Elektrolyseverfahren unterzogen werden.

Ihre Aufgaben im Detail:

  • Ihre Aufgabe liegt in der wissenschaftlich-technischen Betreuung unserer Laborpilotanlage in Jülich zur elektrochemischen Prozessierung von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien.
  • Zusammen mit unseren Projektpartnern optimieren Sie kritische Prozessparameter, um eine stabile elektrochemische Prozessführung zu erreichen.
  • Unterstützt durch die an unserem Institutsbereich durchgeführten elektrochemischen und mechanischen Experimente an mit den prozessierten Elektrodenmaterialien gefertigten Batteriezellen, identifizieren Sie relevante Material- und Prozessparameter, die einen direkten Einfluss auf die Zellqualität haben.
  • Basierend darauf sollen die Materialeigenschaften durch die Prozessbedingungen so optimiert werden, dass eine maximale Zellperformance erreicht wird.

Ihr Profil:

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) im Bereich Chemieingenieurwesen, chemische Verfahrenstechnik, chemische Prozesstechnik oder in einem vergleichbaren natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Bereich
  • Umfassende theoretische Kenntnisse im Bereich der chemischen Verfahrens- und Prozesstechnik
  • erste praktische Erfahrungen in der chemischen Prozessführung
  • Freude an der systematischen Lösung komplexer, technischer Fragestellungen
  • Ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Sehr sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit an den aktuellen Fragen der Energiespeicherung mitzuarbeiten und so die Energiewende mit voranzutreiben. Bei der Arbeit in hochaktuellen Forschungsthemen unterstützen wir Sie durch:

  • Eine interdisziplinäre Forschungsgruppe mit jahrelanger Erfahrung und exzellentem Knowhow im Bereich der Batterietechnik
  • Einen kontinuierlichen Austausch und eine fruchtbare Zusammenarbeit mit einem internationalen Team
  • Kooperationen mit führenden Industrieunternehmen aus der Automobil- und Chemieindustrie
  • Eine enge Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen des Forschungszentrums Jülich und der Universitäten in Aachen und Münster
  • Ein optimales Arbeitsumfeld, ausgestattet mit modernster Messtechnik für die Durchführung umfangreicher elektrochemischer und analytischer Analysen und umfassender Laborausstattung

Wir bieten Ihnen eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle mit der Möglichkeit einer längerfristigen Perspektive. Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund).
Das Forschungszentrum Jülich fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.
Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

2 weitere Ingenieur-Jobs bei Forschungszentrum Jülich

get in Engineering hat die Informationen von der Webseite des Unternehmens und ggf. sonstigen Quellen sorgfältig zusammengestellt. Diese Informationen wurden vom Unternehmen noch nicht autorisiert.
Informationen für Unternehmen