Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Was verdient ein Wirtschaftsingenieur?

Wirtschaftsingenieure gehören zu den Spitzenverdienern im Ingenieurwesen

Von Tim Lamkemeyer

 

 

Hinweis zu den Gehaltsangaben: Es handelt sich jeweils um durchschnittliche Brutto-Jahresgehälter. Die von uns verwendeten Quellen, die wir regelmäßig aktualisieren, findest Du am Ende des Artikels.

Wirtschaftsingenieure sind die Allrounder unter den Ingenieuren: Neben technischem Wissen kennen sie sich auch mit Wirtschaft, Recht und Marketing aus. Weil sie diese 4 unterschiedlichen Disziplinen vereinen, steigen Wirtschaftsingenieure häufig als Berater oder direkt in einer leitenden Position im Ingenieurwesen ein. Das Einstiegsgehalt ist entsprechend hoch und liegt durchschnittlich bei 50.000 €. Wenn Du es dann nach einigen Jahren wirklich in eine Management-Position schaffst, kannst Du ein sechsstelliges Jahresgehalt verdienen. Wir verraten Dir, was Du als Wirtschaftsingenieur in Deiner täglichen Arbeit machst, wovon Dein Gehalt abhängt und mit welchem fachlichen Schwerpunkt Du am meisten verdienen kannst.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Wirtschaftsingenieur kommst Du in nahezu allen Branchen und Berufsfeldern zum Einsatz – vom Anlagenbau bis zur Werkstofftechnik. Deine Aufgaben bestehen vor allem darin, technische oder rechtliche Beratungen durchzuführen und Marketingstrategien zu entwickeln. Wirtschaftsingenieure sorgen im Unternehmen für die rechtliche Sicherheit bei der Entwicklung und der Produktion und kümmern sich darum, dass die potenziellen Kunden überhaupt vom neuen Produkt und dessen Vorzügen erfahren. Die meisten Wirtschaftsingenieure beschäftigen sich aber nicht mit Technik, Wirtschaft, Recht und Marketing, sondern spezialisieren sich auf einen bestimmten Bereich im Unternehmen. Dabei reicht die Bandbreite vom klassischen Management über das Controlling bis hin zur Beratung in der Fertigung und Entwicklung.  

Mit welchem Einstiegsgehalt kannst Du rechnen?

Als Wirtschaftsingenieur verdienst Du bereits bei Deinem Berufseinstieg etwas mehr als der Durchschnitt der Ingenieur-Absolventen. Zu Beginn Deiner Karriere kannst Du mit einem Gehalt zwischen 47.000 € und 53.000 € rechnen. Im gesamten Ingenieurwesen liegt das Einstiegsgehalt im Vergleich dazu bei 46.600 €. Wie viel Du am Ende aber tatsächlich verdienst, hängt etwa davon ab, ob Du einen Bachelor- oder Master-Abschluss hast, in welcher Branche Du arbeiten möchtest und ob Du bei einem kleinen Ingenieurbüro oder in einem großen Konzern einsteigst. 

Dabei gilt generell die Ordnung: Je höher Dein Studienabschluss und je größer das Unternehmen ist, bei dem Du einsteigen möchtest, desto höher fällt in der Regel auch Dein Gehalt aus. Mit einem Bachelor-Abschluss wirst Du etwa 47.000 € verdienen, während Du mit einem Master-Abschluss mit ca. 49.000 € rechnen kannst.

Topverdiener

Top-Verdiener wirst Du mit einem Master-Abschluss in Konzernen in der Telekommunikations- oder Lebensmittelbranche. Dort sind für Einsteiger mit Master-Abschluss und Berufserfahrung, etwa durch Praktika und Werkstudententätigkeiten, auch schon mal Gehälter bis zu 60.000 € drin. Im Vergleich dazu verdienst Du in den Branchen Energie, Umwelt und Entsorgung mit durchschnittlich 40.000 € eher unterdurchschnittlich.

Welche Auswirkungen die Einflussfaktoren wie Unternehmensgröße, die Branche oder auch das Bundesland, in dem Du arbeitest, auf Dein Gehalt haben, erfährst Du in unserer Gehaltsstatistik.

Wie entwickelt sich Dein Gehalt als Wirtschaftsingenieur?

Wie in allen anderen Ingenieurwissenschaften ist die Praxiserfahrung für Deinen Aufstieg im Unternehmen besonders wichtig und sorgt dafür, dass sich Dein Gehalt immer weiter steigert. In den ersten Jahren fallen Deine Gehaltserhöhungen meist noch vergleichsweise gering aus und Du kannst mit etwa 1.000 € mehr pro Jahr rechnen. Nach den ersten 5 Jahren gehörst Du dann aber zu den Top-Verdienern unter den Ingenieuren und verdienst durchschnittlich 70.000 €.

Die Gehaltsspanne liegt nach diesem Zeitraum zwischen 60.000 € und 100.000 €. Hier kommt es natürlich vor allem darauf an, wie hoch Du auf der Karriereleiter bereits geklettert bist. Mit steigender Verantwortung, etwa als Bereichsleiter Business Development, steigt nämlich natürlich auch Dein Gehalt. Es staffelt sich vom angestellten Wirtschaftsingenieur ohne Leitungsfunktion über etwa Teamleiter Projektabwicklung oder Bereichsleiter Consulting bis hin zum CEO (Chief Executive Officer) oder CTO (Chief Technology Officer) des gesamten Unternehmens.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei Deinem Gehalt ist neben Deiner Führungsverantwortung auch, ob Du Deinem Unternehmen treu bleibst oder nach einigen Jahren den Arbeitgeber wechselst. Dieser Schritt bietet sich etwa an, wenn Ihr aus der Fachexpertenrolle in eine Führungsposition als Teamleiter, wechseln möchtet, in Eurem Unternehmen aber in absehbarer Zeit keine solche Stelle frei wird. Der Arbeitgeberwechsel bringt Euch dann nicht nur auf der Karriereleiter weiter nach oben, sondern durchschnittlich auch über 12.000 € mehr.

Quellen

  • Durchschnittliches Bruttoeinstiegsgehalt für Hochschulabsolventen, Statista Research Department, 2019
  • Stepstone Gehaltsreport, 2018
  • WSI Lohnspiegel, 2020

Rechne Dein individuelles Ingenieur-Einstiegsgehalt aus!

Du möchtest ganz genau wissen, wie Dein Einstiegsgehalt als Wirtschaftsingenieur aussehen könnte? In unserem Gehaltsrechner stellst Du individuell Deinen Abschluss, Deine bevorzugte Branche, die Region und Dein Berufsfeld ein und er zeigt Dir an, mit welchem Gehalt Du rechnen kannst.

Gehaltsrechner
Gehaltsrechner

Finde heraus, wie viel Du als Wirtschaftsingenieur verdienen kannst.

Kurz gesagt:
  • Als Wirtschaftsingenieur gehörst Du zu den Top-Verdienern unter Deinen Ingenieur-Kollegen.
  • Dein Einstiegsgehalt liegt bei durchschnittlich 50.000 € im Jahr.
  • Mit 5 Jahren Berufserfahrung kannst Du bereits zwischen 60.000 € und 100.000 € verdienen – abhängig davon, ob Du etwa Teamleiter eines kleinen Controlling-Teams bist oder bereits in der Führungsetage Deines Unternehmens angekommen bist und ob Du zwischendurch den Arbeitgeber gewechselt hast.
 

Arbeitgeber bewerben sich bei Dir!
Ganz einfach:

Anonymes Profil anlegen
! Unternehmens- anfragen erhalten
C V Kontaktdaten freigeben & durchstarten!

Arbeitgeber bewerben sich bei Dir!
So funktioniert's:

Anonymes Profil anlegen
! Unternehmens- anfragen erhalten
C V Kontaktdaten freigeben & durchstarten!
Es ist kostenlos
Kostenlos registrieren