Unternehmen suchen nach Dir. LASS DICH JETZT FINDEN!
 

Was macht ein Ingenieur für Automatisierungstechnik?

"Funktioniert auf Knopfdruck"– Wenn das so einfach wäre, gäbe es diesen Beruf nicht

Von Leila Weltersbach

 

 

Bald kommt die Technik ohne uns aus.

Die Automatisierungstechnik ist ein Fachbereich der Elektrotechnik, der sich mit dem Messen, Steuern und Regeln von automatisch betriebenen Anlagen und Produktionsanlagen beschäftigt, um diese zu automatisieren. Sie kommt sowohl im Maschinenbau und der Fahrzeugtechnik als auch in der Elektro- und Energieindustrie zum Einsatz. Als Ingenieur für Automatisierungstechnik arbeitest Du an der Entwicklung, Installation und Instandhaltung von Systemen, die räumlichen und zeitlichen Bedingungen Folge leisten sollen.

Was sind Deine Aufgaben?

Du bist als Ingenieur für Automatisierungstechnik am Prozess der Entstehung, Instandhaltung und Wartung von Geräten, Anlagen und Systemen, die mit Automatisierungstechnik funktionieren, beteiligt. Diese werden mit Hilfe von elektronischen bzw. rechnergestützten Steuerungen oder Regelungen automatisiert. Zu Deinen Aufgaben gehören

  • Entwicklung und Konstruktion neuer Automatisierungssysteme,
  • Entwurf und Implementierung von Automatisierungsfunktionen,
  • Material- und Werkstoffauswahl für die Produktion von Maschinen,
  • Wartung und Instandhaltung von Maschinen und Anlagen,
  • Beseitigung von Störungen in automatisierten Systemen,
  • und Abstimmung einzelner Subsysteme zu einem funktionierenden Gesamtsystem.

Du entwickelst z.B. rechnergestützte Fertigungsmaschinen, Verkehrsleitsysteme oder Anlagen der Gebäudetechnik. Dabei arbeitest Du entweder an elektrischen, pneumatischen oder hydraulischen Betriebsabläufen. Methoden, die Du im Beruf einsetzt, sind beispielsweise:

  • Identifikation und Parameterschätzung,
  • adaptive Regelung also Regelungen, die ihre Parameter an den Prozess anpassen,
  • evolutionäre Algorithmen: Optimierungsverfahren, die von der Evolution natürlicher Lebewesen inspiriert sind,
  • und künstliche neuronale Netze als Zweig der künstlichen Intelligenz.    

Wo kannst Du arbeiten?

Als Ingenieur für Automatisierungstechnik hast Du die Wahl: Du kannst in verschiedenen Branchen einsteigen, wie z.B. im Fahrzeug- und Maschinenbau, in der Fertigungs- und Verpackungsindustrie, in Energieversorgungsunternehmen, in der chemischen und der Lebensmittelindustrie, in der Medizin- und Mikrosystemtechnik oder innerhalb der Roboterentwicklung. Auch Unternehmen, die sich mit Antriebstechnik, Leistungselektronik, Luft- und Raumfahrttechnik oder Logistik beschäftigen, können spannende Arbeitgeber für Dich sein.

Typische Arbeitgeber sind kleine und große Unternehmen, die Automatisierungslösungen entwickeln, herstellen und einsetzen. In Deutschland gibt es mehr als 100 Unternehmen, die sich auf die Herstellung von Automatisierungstechnik spezialisiert haben. Besonders Startups aus den Bereichen Robotik und KI bieten Dir spannende Möglichkeiten in kleinen und jungen Teams. Dort ist es üblich, dass Du schon nach kurzer Zeit Verantwortung übernimmst.

Aktuelle Jobs für Ingenieure für Automatisierungstechnik

Worauf kannst Du Dich spezialisieren?

Neben der klassischen Automatisierung von Anlagen, Geräten und Systemen gibt es einige weitere Einsatzbereiche, die für Automatisierungsingenieure spannend sind:

Prozessautomatisierung

Nicht nur Anlagen und Geräte müssen automatisiert werden, sondern auch ganze Prozesse z.B. innerhalb der Industrie. Wie beispielsweise das Zusammenspiel einer Produktionsstraße innerhalb der Lebensmittelherstellung.

Robotik

Roboter sind der Inbegriff von Automatisierung. Du kannst in der Entwicklung, Konzeption und Produktion der digitalen Regelungen von Robotern und Roboteranlagen tätig werden.

Messtechnik

Du kannst Dich auf die Messtechnik spezialisieren und damit für die Vorstufe zur eigentlichen Automatisierung arbeiten.

Steuerungstechnik

Sie ist elementarer Bestandteil der Automatisierungstechnik. Du beschäftigst Dich mit Steuerungssystemen für automatisierte Geräte und Anlagen mit Antriebssteuerungen.

Regelungstechnik

Regelungen sind Bestandteil vieler automatisch betriebenen Maschinen und Anlagen. Du kannst Dich im Beruf allein auf die Entwicklung von Regelungstechnik spezialisieren.

Mechatronik

Du bist an der Produktion mechatronischer Systeme wie z.B. ABS in Fahrzeugen beteiligt und für deren Automatisierung verantwortlich.

Fahrzeugproduktion

Hier gehört die Mitentwicklung von Automatikgetrieben und Antriebssystemen von Kraftfahrzeugen zu Deinen hauptsächlichen Aufgaben.
Experten für IT-Sicherheit sind gefragt. Dementsprechend hast Du in so gut wie allen Branchen die Chance als IT-Sicherheitsberater Fuß zu fassen. Gerade Banken, Behörden oder Großunternehmen verwalten riesige Mengen hochsensibler Daten.Diese gilt es zu schützen. Während Du bei größeren Unternehmen und Institutionen die Chance hast, dich auf ein bestimmtes Gebiet der IT-Sicherheit zu spezialisieren, agierst Du in mittelständischen oder kleineren Unternehmen eher als Generalist.

Woran erkennst Du, dass Du ein Automatisierungingenieur bist?

Du brennst für Elektrotechnik und IT. Gerade die Verbindung der beiden Fachbereiche findest Du spannend. Du kennst Dich gut mit Mathe und Physik aus und auch die Methodik des Maschinenbaus ist Dir nicht fremd. Du sprichst gut Englisch und bist bereit, für den richtigen Job zu reisen. Du kannst logisch und auch abstrakt denken – denn in der Automatisierungstechnik brauchst Du ein gutes Vorstellungsvermögen. Du hast ein ausgeprägtes technisches Verständnis und bist handwerklich sehr geschickt. Du bist gut organisiert. Es fällt Dir leicht, auch bei komplexen Aufgaben konzentriert zu bleiben und dabei ordentlich und präzise zu arbeiten. Du arbeitest gerne im Team und bist auch für interdisziplinäre Zusammenarbeit motiviert.

Was kannst Du verdienen?

Wie viel Geld Du bei Deinem Berufseinstieg als Automatisierungsingenieur verdienen wirst, hängt von mehreren Kriterien ab. Es macht z.B. einen Unterschied, ob Du in der Automobilbranche einsteigst oder in der klassischen Elektroindustrie. Mach den Gehaltscheck, um zu sehen mit welchem Gehalt Du rechnen kannst! Durchschnittlich verdienen Ingenieure für Automatisierungstechnik beim Einstieg in die Ingenieurwelt 44.000 € im Jahr. Du kannst als Ingenieur für Automatisierungstechnik mit einem Einstiegsgehalt zwischen 41.000 und 51.000 € brutto im Jahr rechnen. In unserer Statistik zeigen wir Dir alle Einstiegsgehälter im Ingenieurwesen sowohl nach Branchen und Berufen, als auch nach Abschlüssen sortiert.

Gehaltsrechner
Gehaltsrechner

Finde heraus, wie viel Du in der Ingenieur-Welt verdienen kannst.

KURZ GESAGT:
  • Du planst, entwickelst und produzierst Geräte, Anlagen und Systeme, die automatisiert betrieben werden. Es kann sich dabei um Produktionsanlagen in der Industrie, um Haushaltsgeräte oder Heizsysteme handeln.
  • Du kannst Dich auf einen Teilbereich der Automatisierung wie Mess- oder Regelungstechnik ebenso wie auf die Robotik oder Fahrzeugtechnik spezialisieren.
  • Als Ingenieur für Automatisierungstechnik steigst Du im Maschinenbau, der Elektroindustrie, dem Automotive-Bereich oder der Energieversorgung in den Beruf ein.
 

Arbeitgeber bewerben sich bei Dir!
So funktioniert's:

Anonymes Profil anlegen
! Unternehmens- anfragen erhalten
C V Kontaktdaten freigeben & durchstarten!
Es ist kostenlos
Kostenlos registrieren